Antolinpreisverleihung an der Grundschule Illschwang

Antolinpreisverleihung an der Grundschule Illschwang

 

Trotz einer schwierigen Lage, bedingt durch die Coronapandemie, erreichten die Schüler der Grundschule Ilschwang im Schuljahr 2020/21 beim Leseprojekt „Antolin“ erfreuliche Leistungen. Kurz vor Beginn der Sommerferien erfolgte die Auszeichnung der eifrigsten und besten Leser. Die Federführung beim Wettbewerb hatte Förderlehrerin Ingrid Koch. Im Internet mussten die Fragen zu den jeweils gelesenen Büchern beantwortet werden. Daraus ergab sich eine Gesamtpunkt- zahl, welche für das Endergebnis entscheidend war. Der oder die Erste in jeder Klasse erhielt einen Buchpreis, Platz 2 und 3 wurden mit einer Urkunde, mit dem Antolin-Raben, honoriert. Die Ehrung nahm Indrid Koch mit Unterstützung von Rektorin Gaby Pirner vor.

 

Überblick über das Gesamtergebnis:

Klasse 1a : Platz 1 Josephin Graf mit 300 Büchern und 6233 Punkten, Platz 2 Luisa Hiltl mit 198 Büchern und 2831 Punkten, Platz 3 Magdalena Fuchs mit 45 Büchern und 850 Punkten – Klasse 2a: Platz 1 Mia Bär mit 104 Büchern und 1993 Punkten, Patz 2 Emma Weiß mit 35 Büchern und 1376 Punkten, Platz 3 Finn Wolfram mit 55 Büchern und 1141 Punkten – Klasse 3a: Platz 1 Nils Hammer mit 28 Büchern und 1881 Punkten, Platz 2 Kim Purrer mit 15 Büchern und 1126 Punkten, Platz 3 Theresa Bär mit 50 Büchern und 935 Punkten – Klasse 3/Kombi: Platz 1 Katharina Meier mit 46 Büchern und 2040 Punkten, Platz 2 Lukas Schuster mit 67 Büchern und 926 Punkten, Platz 3 Hanna Weidinger mit 19 Büchern und 903 Punkten – Klasse 4a: Platz 1 Jana Bär mit 592 Büchern und 10504 Punkten, Platz 2 Mia-Sophie Reiff mit 42 Büchern und 3047 Punkten, Platz 3 Sophie Weißlein mit 88 Büchern und 1532 Punkten – Klasse 4/Kombi: Platz 1 Leonor Übler mit 294 Büchern und 17275 Punkten, Platz 2 Laura Übler mit 226 Büchern und 15365 Punkten, Platz 3 Sophia Hiltl mit 239 Büchern und 11600 Punkten